Nach der TG Jahn Trösel 1924 e.V. aus dem Gorxheimertal - wir berichteten - erhält nun auch die Turngenossenschaft 1886 Rimbach e.V. einen Scheck aus dem Hessischen Sportministerium. Mit dem Förderprogramm „Sportland Hessen“ werden hessenweit Instandsetzungs- und Modernisierungsarbeiten an Sportstätten und Vereinsliegenschaften unterstützt. Durch die Förderung sollen die gesellschaftlich wichtige Arbeit der Vereine und die positiven Effekte des Sporttreibens gewürdigt werden. Die Turnerinnen und Turner aus Rimbach können sich nun über 6.000 Euro freuen – eingesetzt werden soll das Geld für den Einbau einer schallgeschützten Hallentrennwand.

Dazu CDU-Landtagsabgeordnete Birgit Heitland: „Mit den aktuellen Bescheiden reihen sich die Turngenossenschaften Rimbach und Jahn Trösel in eine Vielzahl an Vereinen im Landkreis Bergstraße ein, die das Land Hessen in den letzten Monaten und Jahren umfangreich gefördert hat. Die hessische Landesregierung zeigt wiedermal eindrucksvoll, dass es ihr mit der Unterstützung unserer Vereine sehr ernst ist. Ich freue mich, dass Vereinsmitglieder und Besucher durch die Landeszuschüsse in den beiden Sportstätten zukünftig ein noch besseres Sporterlebnis haben werden. So kann es weitergehen!“

« Keine Rückkehr zum Sozialismus – Enteignungen sind mit einem freien Markt nicht vereinbar